Former Darlings: Roseanne

Jeder, der in den 90ern in der Lage war, einen Fernseher zu bedienen, hat sicherlich schon einmal etwas von Roseanne gehört. Ich selbst bin quasi mit der Serie aufgewachsen und kann mich noch gut erinnern, dass ich jeden Mittag nach der Schule nur darauf gewartet habe, die Melodie des Intros zu hören. Kurze Folgen, knackiger Humor, gute Darsteller und die nie alt werdende Thematik der Familienprobleme machten es einem durchaus einfach, eine regelrechte Sucht zu entwickeln.

Roseanne

Quelle: fanpop.com

Familie Connor, bestehend aus Mutter Roseanne (Roseanne Barr), Vater Dan (John Goodman) und den – zunächst – drei Kindern Becky (zunächst Alicia Goranson, später durch Sarah Chalke ersetzt), Darlene (Sara Gilbert) und DJ (Michael Fishman), sowie der häufig anwesenden Tante Jackie (Laurie Metcalf) lebt in einem kleinen Örtchen in Illinois und schlägt sich oft mehr schlecht als recht durchs Leben. Anders als in vielen Serien der 80er und 90er Jahre wird dem Zuschauer hier jedoch keine heile Welt vorgegaukelt – die Charaktere haben jeder ihre ganz eigenen Probleme und es wird immer wieder deutlich, dass das Zusammenleben unter einem Dach wahrlich keine leichte Aufgabe ist. Geldmangel, Familienstreit und Schulprobleme spielen dabei ebenso eine Rolle wie Verlust, Liebe und Eifersucht. Die Connors entsprechen mit ihrem Lebensstil und den Alltagsproblemen dem Durchschnittsbürger des White Trash in den USA, was zu einer großen Beliebtheit in den Staaten führte… denn wer schaut sich schon gerne die heile Welt anderer an, wenn man selbst allerhand Probleme hat? Stattdessen konnte man nun in 9 Staffeln sympathischen Charakteren dabei zusehen, wie sie versuchten das beste aus ihrem Leben zu machen, ohne dabei allzu viel Schaden anzurichten. Hauptaugenmerk liegt hierbei, wie der Name schon verrät, auf Roseanne Connor, die oft durch ihren ganz eigenen Humor und eine nicht zu knappe Prise Sarkasmus überzeugt und schnell zum Liebling der Zuschauer wurde.

Quelle: promiflash.de

Quelle: promiflash.de

Leider musste ich auch hier feststellen, dass es mit steigender Staffelanzahl leider etwas weniger lustig und einfallsreich wurde, doch diesem Schicksal erliegen wohl die meisten Serien ohnehin. Besonders die letzte Staffel steht oft in starkem Kontrast zu den vorherigen, was durch eine Überraschung in der letzten Folge erklärt wird… doch hätte man dies auch gut weglassen können, denn so nahm es fast ein wenig den Spaß an den vorherigen Folgen. Dennoch ist Roseanne meiner Meinung nach immer einen Blick wert und gehört auch heute noch zu meinen Lieblingsserien.

Fun fact: Mit Sara Gilbert, Laurie Metcalf und Johnny Galecki, der Darlenes Freund David mimt,  spielen gleich drei ehemalige Roseanne-Darsteller auch bei The Big Bang Theory mit! Sarah Chalke ist unter anderem bekannt aus Scrubs, John Goodman kennt man derweil aus Filmen wie Coyote Ugly, Evan Allmächtig oder auch Hangover 3… selbst George Clooney wirkte in einer Nebenrolle bei Roseanne mit. Das Star-Aufgebot ist also durchaus nicht zu verachten und Schauspieler in ihren ersten Rollen zu sehen ohnehin immer interessant.

Wie steht’s bei euch? Habt ihr Roseanne ebenfalls geliebt, oder hat sie euch doch eher genervt?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s